Unternehmen

Die Südwest Consult GmbH & Co. KG wurde 2007 gegründet. Als Beratungs- und Dienstleistungsgesellschaft für Kommunen und Industrie ist sie heute Ihr Partner in Infrastrukturprojekten mit dem Schwerpunkt Wasserwirtschaft. Ein interdisziplinäres Team, ergänzt durch ein umfangreiches Expertennetzwerk, vereint technische, betriebswirtschaftliche und wissenschaftliche Kompetenzen in einem Beratungsunternehmen. Unsere besondere Stärke liegt darin,  Projekte mithilfe von Förderprogrammen zu realisieren.

Eine Beratung auf Augenhöhe zeichnet die Grundphilosophie des Unternehmens ebenso aus wie die konsequente Berücksichtigung der individuellen Ausgangssituation, Kompetenzen, Potenziale und Strategien Ihrer Organisation. Mithilfe weitreichender Erfahrungen in Bereichen wie der Organisationsentwicklung und des Projektmanagements begleitet Sie Südwest Consult ganzheitlich von der Projektidentifizierung über die Projektplanung und -umsetzung bis zur Überprüfung der Zielerreichung.

Der bereits heute durch zunehmende Wetterextreme spürbare Klimawandel sowie der demografische Wandel werden die Zukunft prägen und die Rahmenbedingungen grundlegend verändern. Innovative und flexible Lösungen zur zukunftsfähigen Planung und zum Management von Infrastrukturen sind gefragt. Eine Lösungsentwicklung von Südwest Consult berücksichtigt stets die folgenden Grundpfeiler: Nachhaltigkeit, Digitalisierung bzw. Vernetzung und Datenfokus. Die so entwickelten Lösungen bieten die notwendige infrastrukturelle Flexibilität und Sicherheit, um den Betrieb an die zukünftig verändernden Rahmenbedingungen – insbesondere im Bereich der Wasserwirtschaft – anzupassen.

Unsere Expertisen

Technik

Wir erarbeiten für Sie maschinen- und informationstechnische Ausrüstungsvorschläge für Bauwerke und Betriebe der wasserwirtschaftlichen Infrastruktur. Eine besondere Kompetenz besteht in der Vernetzung von verschiedenen Aktoren auf Basis einer Strategie zur Erfassung, Speicherung, und Analyse von Prozessdaten.

Wirtschaft

Wir beschäftigen uns für Sie mit Themen der Projektfinanzierung, Fördermittel und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen um für Sie das bestmögliche finanzielle Projektergebnis herauszuholen. Möglichst konkrete und realisitische Daten im Zentrum anstatt Annahmen und Vermutungen.


Besonderheiten kommunale Infrastruktur

Wissenschaftlich fundierte Kenntnisse und langjährige Erfahrungen aus über 200 Gesprächen mit kommunalen Vertretern bilden eine breite Wissensbasis um Projekte in kommunalen Betrieben erfolgreich umzusetzen und eine nachhaltige Wirkung zu sichern.

Unsere Leistungen

Fördermittelberatung

Fördermittel bzw. nicht rückzahlbare Zuschüsse sind eine attraktive Finanzierungsmöglichkeit für strategische und investive infrastrukturelle Vorhaben. Sie ermöglichen, dass innovative Ideen und digitale Möglichkeiten auch tatsächlich umgesetzt werden und gleichzeitig der kommunale Haushalt entlastet wird. Darüber hinaus stehen KMU umfangreiche Fördertöpfe auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene für innovative Projekte bereit. Bei der Vielzahl an bestehenden bundesweiten und länderindividuellen Förderrichtlinien stehen potentielle Zuwendungsempfänger häufig vor Schwierigkeiten in Bezug auf die Auswahl eines geeigneten Förderprogramms sowie der Beschreibung der Projektidee. Hier übernehmen wir für Sie die

    • Entwicklung und Formulierung Ihrer individuellen, innovativen und förderfähigen Projektidee
    • Auswahl eines geeigneten Förderprogramms
    • Erstellung der Fördermittelanträge, technischen Beschreibungen, Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen sowie des Arbeits- und Finanzierungsplans
    • Projektsteuerung nach Zuwendungsbescheid, Erstellung der Mittelabrufe, Verwendungsnachweis und Sachbericht
    • Netzwerk- und Clustermanagement

Referenzen

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibung
Förderprogramm: Umweltinnovationsprogramm UIP (Bundesprogramm) & Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung von kommunalen Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekten sowie von kommunalen Informationsinitiativen
Zeitraum: 2019 – 2022
Fördervolumen auf Grundlage der Zuwendungsbescheide: ca. 750.000 €

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibung
Förderprogramm: Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung von kommunalen Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekten sowie von kommunalen Informationsinitiativen
Zeitraum: 2020
Fördervolumen auf Grundlage der Zuwendungsbescheide: ca. 200.000 €

1) Kommunalrichtlinie (Umweltbundesamt): Potenzialstudie Abwasserbehandlungsanlagen 2.6.3 & investive Folgeförderungen
2) Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung ResA II (Land NRW)
3) Projekte zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in hessischen Kommunen (Land Hessen)

1) Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM-Richtlinie), gefördert durch das BMWi

2) Förderaufrufe in den Technologiebereichen Digitalisierung und Umwelttechnologie verschiedener Bundesministerien, wie z.B. Digital Green Tech (2020)

3) Mittelstand Innovativ und Digital (MID) ehemals Digitalisierungsgutscheine A+B (Land NRW)

Digitalisierungs- und Innovationsberatung

Planer und Betreiber infrastruktureller Einrichtungen und Anlagen sehen sich zukünftig zunehmend komplexeren Herausforderungen gegenübergestellt. Digitale Technologien und datenbasierte Vernetzungslösungen ermöglichen einen flexiblen, sicheren und effizienten Betrieb. Sie bilden mithilfe von in Echtzeit erfasster und verarbeiteter Prozess- und Zustandsdaten die Realität deutlich besser ab als vergangenheitsbezogene Plandaten und Annahmen. Der Mehrwert entsteht durch das schrittweise Ersetzen von unbekannten Betriebsparametern durch Bekanntes.

In der technischen Betriebsführung von wasserwirtschaftlichen Infrastrukturen unterstützen wir durch die folgenden Leistungen.

    • Erstellung von technischen und/oder wirtschaftlichen Machbarkeitsstudien
    • 4.0 Kläranlagen: Entwicklung und Implementierung von intelligenten und datenbasierten Steuerungen (SBR-Prinzip)
    • Digitalisierungs-, Prozess- und Organisationsberatung:
      • Bestandsaufnahme der analogen und digitalen Prozesse sowie der IT-Systemlandschaft, Potenzialermittung und Zieldefinition
      • Beratungsleistungen zur Einführung eines Betriebsführungssystems nach DWA-M 175-1
      • Strategie- und Maßnahmenentwicklung
      • KMU-Beratung im Rahmen des NRW-Programms „Mittelstand Innovativ & Digital (MID)“, vormals Digitalisierungsgutscheine A + B

Referenzen

    • Erweiterungs- und Neubaumaßnahmen von mehreren Kläranlagen (insbesondere nach dem SBR-Prinzip) in Hessen und Bayern
    • Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Armortisationsrechnung für ein Sensorennetzwerk zur Wasserverlustsenkung in Ägypten
    • Gemeinsame Entwicklung einer CBR-basierten Steuerung im Projekt Abwasserflexibilisierung Diemelsee 4.0

Durchführung der beantragten Beratungsleistungen im Rahmen von MID-Gutscheinen

Messdatenbasierte Energieanalysen nach DWA-A216

Kläranlagen zählen zu den größten Energieverbrauchern einer Stadt oder Gemeinde. Die Verbesserung der Energieeffizienz in Objekten und Anlagen der Wasserver- und Entsorgung trägt in doppelter Hinsicht dazu bei, seinen Betrieb nachhaltig zu gestalten. Zum einen resultiert aus dem geringeren Energieverbrauch eine spürbare Minimierung der Betriebskosten, zum anderen leistet die Reduzierung des Ausstoßes klimaschädlicher Treibhausgase einen Beitrag für eine klimafreundliche Wasserwirtschaft. Eine Vielzahl der zur Durchführung einer Energieanalyse nach DWA-A 216 notwendigen Prozess- und Betriebsdaten sind bereits in Prozessleitsystemen vorhanden und nutzbar. Um auch die Bestandsaufnahme und anschließende Analyse der energetischen Situation so effizient wie möglich zu gestalten, greifen wir auf diese Daten zurück. Wir arbeiten zudem fortlaufend daran diesen Prozess der Energieanalyse zu dynamisieren, um die energetische Situation aus dem laufenden Betrieb heraus auf Knopfdruck darstellen und bewerten zu können.

Im Zusammenhang mit der Bestandsaufnahme und Analyse der energetischen Situation sowie der Ableitung entsprechender Maßnahmen bieten wir die folgenden Leistungen an.

    • Messdatenbasierte Bestandsaufnahme aus Prozessleitsystemen
    • Durchführung Energiecheck
    • Energiedatenanalyse & Maßnahmendefinition
    • Durchführung gem. DWA-A 216, Kommunalrichtlinie bzw. Regularien der Bundesländer
    • Verfahrenstechnische Optimierungskonzepte zur Maßnahmenumsetzung gem. DWA-A 216
    • Ableitung investiver Förderpotenziale auf Grundlage der analysierten Energiesituation

Referenzen

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibung
Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Bundesumweltministerium)
Zeitraum: 2020-2021

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibungen
Förderprogramm: Kommunalrichtlinie (Bundesumweltministerium)
Zeitraum: 2019-2020

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibung
Förderprogramm: Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW II (ResA II)
Zeitraum: 2018-2019

Leistungsumfang: Programmsuche & Begleitung bei der Antragsstellung inkl. Konzeptbeschreibung
Förderprogramm: Ressourceneffiziente Abwasserbeseitigung NRW II (ResA II)
Zeitraum: 2017-2019

Spezial-Engineering

Die Leistungen im Bereich des Spezial-Engineerings reichen von der Erstellung datenbasierter Bemessungs-und Auslegungswerkzeuge bis hin zu Dienstleistungen für die Prozess-und Verfahrenstechnik in der Wasserwirtschaft. Bei diesen Leistungen steht die Klarheit und Sicherheit der Eingangsdaten für die Prozesse im Fokus. Für unsere Leistungen nutzen wir Daten aus vorhandenen Prozessdaten-Erfassungssystemen (Leitsystemen, SCADA-Systemen) oder richten diese auch temporär und mobil ein. Ziel ist dabei Unbekanntes durch Bekanntes und nicht durch Zuschläge oder unsichere Annahmen zu ersetzen. Nur mit dieser Methode können Überdimensionierungen vermieden werden. Wir kennen uns mit den branchenüblichen IT-Systemen und deren Schnittstellen aus und sind in der Lage deren Daten für Bemessungs-und Auslegungszwecke zu nutzen. Das gilt für die Bemessung und Auslegung von wasserwirtschaftlichen Anlagen, aber auch für den Nachweis und die Bilanzierung von Energieverbräuchen.

Individuelle Aufgabenstellungen erfordern zur Lösungsentwicklung ebenso individuelle Beratungs- und Dienstleistungen. Aus diesem Grund verzichten wir bewusst an dieser Stelle auf die ausführliche und detaillierte Darstellung von Leistungen und konzentrieren uns auf ein persönliches Vertrauensverhältnis zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber.

Projekt- und Produktingenieurin


Team

Florian Meier,
M.A.

...

Luming Shi,
M.Sc.

Frau Shi beschäftigt sich nach ihrem Abschluss in Umweltschutztechnik mit Anwendungsfeldern für neue Technologiefelder, wie z.B. der Künstlichen Intelligenz.

Prof. Günter Müller-Czygan

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Florian Bleffert, B.Eng.

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Peter Honsel,
Dipl.-Oec.

Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Wenn es die Aufgabenstellung in Projekten erfordert, ergänzen wir unser Team gezielt durch Fachexperten aus unserem weitreichenden Netzwerk mit wissenschaftlichen und praktischen Know-How.

Kontakt

Südwest Consult GmbH & Co. KG
Weizenkamp 10
59872 Meschede

info@suedwest-consult.com